Ist ‚Aufnahmeritual‘ beim MEK Leipzig strafbar?

Gegen Beamte des MEK Leipzig wird ermittelt. Sie sollen einen neuen Polizisten durch Schüsse mit Farbmunition verletzt haben. Liegt eine Straftat vor?

Quelle: Ist ‚Aufnahmeritual‘ beim MEK Leipzig strafbar?

Da sind echt harte Rituale bei.  —   Ich kenne nur zwei. Wenn die Grundausbildung zu Ende war, mussten die Rekruten in die „Gaskammer“. Dort wurde ihre ABC-Tauglichkeit getestet. Sie mussten in ein Gebäude, das mit echtem Tränengas kontaminiert war. Dies fand immer an einem Freitag statt. Vorher wurde gesagt: „Wenn ihr da durch seid, dann dürft ihr nach Hause.“ Alle hatten es eilig. Rannten durch das Gebäude und freuten sich auf das Wochenende. Vom „Gashaus“ in die Kaserne und dort fing das Elend an. Das Tränengas ist ja in der Kleidung, in den Haaren, im Gepäck und und und. In der Kaserne ging dann das Geheule los. Die Maske war ab und aus den Utensilien kam das Gas heraus. Manche mussten zum Dok und sich die Augen spülen lassen. Alle drei Monate dieses Ritual. Manche, werden vorgewarnt, manche die nicht richtig zuhören, die trifft es dann. „Renn nicht gleich in die Kaserne.“ Das andere gab es, wenn jemand zum Unteroffizier befördert wurde, doch davon bei anderer Gelegenheit mehr, ich mache darauf aufmerksam. Mel.