Ver.di: Warnstreiks bei der Post sollen heute weitergehen | NDR.de – Nachrichten – Niedersachsen

Die Warnstreiks bei der Deutschen Post sollen heute auch in Niedersachsen und Bremen weitergehen. Das sei nach Angaben von ver.di nötig, um den Druck auf den Arbeitgeber hochzuhalten.

Quelle: Ver.di: Warnstreiks bei der Post sollen heute weitergehen | NDR.de – Nachrichten – Niedersachsen

Wenn sie meinen, sie müssen streiken, dann muss es sein. Als ich noch jung und „schön“ war und selber in Anstellung, wurde quasi jedes Jahr gestreikt. Immer die Gruppe, für die gerade verhandelt wurde. Wirklich gebracht hat es nichts. Die Reallöhne sind seit Jahrzehnten am sinken. Es gibt zwar ein paar Prozente mehr, auf wie viele Jahre verteilt. Wo ist Urlaubs- und Weihnachtsgeld? Dafür längere Arbeitszeiten, kürzere Pausen, später in Rente. Wo waren da die Gewerkschaften? Zu meiner Zeit wurden wir noch beteiligt, wenn am Jahresende die Kasse stimmte. Es wurden Dividenden an die Arbeitnehmer ausgezahlt. Boni gab es nicht nur für die Vorstände. Prämien, wenn man sich engagiert  hat. Leute, streikt doch bitte für Dinge, für die es sich lohnt zu streiken. In Frankreich streiken sie, weil sie ab/bis 2030 mit 64 in Rente sollen. Die Mindestrente dort beträgt 1.200,00 Euro. Da können wir nur von träumen. Wenn ich es sehe, wie viel ein einzelner Postbote heute zu bewegen hat, dann habe ich immer Mitleid. Trotzdem sind sie immer nett und freundlich. Die Gewerkschaften helfen in erster Linie sich selber.