Zu selten, zu umständlich, zu langsam – Ihre ÖPNV-Erfahrungen

In Bayern würden deutlich mehr Menschen mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren, wenn es für sie attraktiv genug wäre. Das zeigen zahlreiche Zuschriften von BR24-Leserinnen und –Lesern. Vor allem in ländlichen Regionen geht es oft nicht ohne Auto.

Quelle: Zu selten, zu umständlich, zu langsam – Ihre ÖPNV-Erfahrungen

Das ist kein bayrisches Phänomen. Auch in Schleswig-Holstein ist es so und zwar schon sehr lange. Natürlich ein Plus für die Autoindustrie. Wer hat am meisten gelitten, die Schüler und Auszubildenden. Seit 40 Jahren können wir einen Abbau des ÖNV registrieren. Bundesweit. Da hat die Auto-Lobby ganze Arbeit geleistet. Dankeschön.